Nestlé-Aktie: Mit Innovation in den Wachstumsmarkt!

Bei der Nestlé-Aktie könnte nach dem Konzernumbau vor dem Wachstum sein. Die Restrukturierungen dürften sich allmählich in der finalen Phase befinden. Jetzt gilt es ein weiteres Mal zu zeigen, was noch in dem Konzern steckt. Sowie, dass das fortgeführte Geschäft konsequent im Wachstumsmodus ist und die entstandenen Lücken geschlossen werden können.Nestlé-Aktie: Mit Innovation in den Wachstumsmarkt!

Mit welchen Segmenten das passieren könnte, ist teilweise klar. Der schweizerische Lebensmittelkonzern dürfte sich auf Kaffee, vegane Alternativen und Tiernahrung spezialisieren, um das Wachstum anzukurbeln. Drei Segmente, die innerhalb der Konzernstruktur sehr aussichtsreich erscheinen.

In letzterem Segment könnte Nestlé jetzt außerdem vor einer Innovation stehen. Lass uns im Folgenden daher einmal schauen, wo. Beziehungsweise, was das für die moderate Wachstumsgeschichte bedeuten könnte.

Nestlé: Allergie-Innovation bei Katzenfutter

Wie jetzt im Kontext der Nestlé-Aktie berichtet wird, scheint den Schweizern ein spannender Erfolg gelungen zu sein. Konkret geht es dabei um Katzenfutter und mögliche Auswirkungen auf allergische Reaktionen. Hier ein paar spannende Details.

Demnach lanciert Nestlé ein neues Katzenfutter, das bei allergischen Reaktionen helfen soll. Bei regelmäßiger Verwendung dieses Futters würden Proteine reduziert werden, die beim Menschen solche Reaktionen hervorrufen können. Das neue Produkt soll demnach den Namen Pro Plan LiveClear tragen und in der Purina-Reihe angeordnet sein. Zunächst soll das Produkt in der Schweiz ab April käuflich zu erwerben sein. Eine spannende Ausrichtung.

Wie Nestlé weiter ausführt, sei das Produkt, das auf ein Protein im Speichel reagiert, das erste seiner Art. Im Rahmen einer Studie habe man herausgefunden, dass eine tägliche Verabreichung die Menge dieses Proteins im Speichel um 47 % reduziert habe. Das könnte insbesondere für Allergiker eine wichtige Alternative sein.

Bloß eine Anekdote im größeren Markt

Zugegebenermaßen handelt es sich hierbei um ein Nischenprodukt. Nicht jede Katze dürfte bei ihren Besitzern oder Verwandten der Besitzer eine allergische Reaktion hervorheben. Entsprechend dürfte diese Spezialität vor keiner sonderlich großen Nachfrage stehen. Trotzdem ist es bezeichnend, dass Nestlé in diesem Segment das erste Futter auf den Markt bringt, das bei einer Allergie Abhilfe leisten könnte.

Auch mit dieser Innovation stärkt man seine Marktstellung im Tiernahrungssegment. Einem potenziellen Wachstumsmarkt, der mittel- bis langfristig weiter an Fahrt aufnehmen könnte. Im Herbst des letzten Jahres hat das Management schließlich verkündet, dass man mithilfe einer Investition von ca. 320 Mio. US-Dollar die Produktionskapazitäten rund um Purina ausbauen möchte. Ein weiterer Schritt in Richtung dieses Marktpotenzials.

Nestlés Fokus auf Tiernahrung könnte sich langfristig daher durchaus auszahlen. Wobei es eben solche innovativen Produkte sind, die manchmal ein Zünglein an der Waage sind. Mal sehen, was noch kommt.

The post Nestlé-Aktie: Mit Innovation in den Wachstumsmarkt! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unser Top Small Cap für 2021, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 43 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Nestlé.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images